Wandbildtest - Der GalleryPrint von SaalDigital - November 2016

Seit nunmehr vier Jahren starre ich auf diese grelle, eintönig weiße Fläche über dem Fernsehschrank. Seit nunmehr vier Jahren nehme ich mir vor diese grelle, eintönig weiße Fläche mit einem passenden Foto von einer meiner vielen Reisen zu verschönern. Passiert ist bisher nichts und beinahe scheint es als würde ich auch die kommenden vier Jahre mit Nichtstun aussitzen.

Mal konnte ich mich nicht auf ein Motiv festlegen und mal waren es die verschiedenen Trägermaterialien, zwischen denen ich mich nicht entscheiden konnte. Im diesjährigen Sommerurlaub gelang mir eine Panoramaaufnahme, die ich als sehr entspannend und beruhigend empfinde. Obendrein ist sie eine schöne Erinnerung an einen sehr schönen Urlaub und überhaupt würde sie irgendwie perfekt über den Fernsehschrank passen.

Damit wäre die erste Entscheidung getroffen. Die zweite Entscheidung über das passende Trägermaterial sollte da schon etwas schwieriger werden. Seit Jahren bestelle ich nun schon Fotoprodukte bei Saal-Digital, da ich vom Service und der Qualität überzeugt bin. Wie viele andere Anbieter, bietet auch Saal-Digital die üblichen Trägermaterialien wie Alu-Dibond, Hartschaumplatte, Acrylglas, Fotoleinwand oder Alu-Dibond Buttlerfinish an. Seit Neuestem hat Saal-Digital auch den GalleryPrint im Angebot. Hierbei handelt es sich um eine Kombination aus Direktdruck auf Acrylglas (Plattenstärke 2mm) und verstärkender Alu-Dibondplatte (Plattenstärke 3mm).

Saal-Digital verspricht auf seiner Webseite, dass mit der Kombination ein einzigartiger Effekt geschaffen wird, der darüber hinaus durch 6-Farb UV-Direktdruck inklusive Lightfarben höchste Auflösung und maximale Schärfe garantiert. Der GalleryPrint ist in zwei verschiedenen Oberflächen erhältlich -  die glänzende Oberfläche soll ein besonders brillantes Finish mit beeindruckender Leuchtkraft bieten während die matte Oberfläche Spiegelungen vermeiden soll und sich gleichzeitig durch eine besondere Tiefenwirkung auszeichnet.

Der GalleryPrint mit einer glänzenden Oberfläche macht mich neugierig und schon stehe ich vor der nächsten Entscheidung. Welche Größe sollte das Wandbild haben? Hier bietet Saal-Digital eine ganze Reihe verschiedener vordefinierter Formate und Größen an. Dabei kann man zwischen typischen Standardformaten wie etwa 2:3, 3:4, quadratisch oder eben panorama wählen. Speziell für Panoramen kommt hier die Möglichkeit ein Wunschformat wählen zu können zugute. Nachdem ich zwei Tage mit dem Zollstock vor dem Fernsehschrank verbracht habe steht die Größe fest. Es soll ein 140cm x 50cm großes Wandbild werden. Bei so einem großformatigen Bild entscheide ich mich für die zwar etwas teurere dafür aber robuste Profil-Aufhängung, die gleichzeitig einen einheitlichen Abstand von der Wand gewährleistet.

Ich bestelle das Wandbild bequem über die Software von Saal-Digital und bereits drei Tage später steht der Postbote schnaufend mit einem großen Paket von der Haustür. Bei der Größe hatte ich im Vorfeld Sorge, dass das Wandbild beim Transport beschädigt werden könnte – immerhin kann man so ein großes Bild bei falscher Lagerung schnell verbiegen, so meine Befürchtung.

Schnell wird klar, dass es bei der durch Saal-Digital ausgeführten Verpackung schon mit roher Gewalt zugehen muss um das Bild während des Transports zu beschädigen. Sollte irgendetwas mit dem Bild nicht stimmen, dann wird es nicht an der Verpackung gelegen haben.

Der GalleryPrint ist auf seiner Vorderseite zusätzlich mit einer dünnen Schutzfolie vor Kratzern geschützt. Diese kann einfach abgezogen werden und hinterlässt eine einwandfreie und saubere Oberfläche.

Eilig mache ich mich daran das Bild auszupacken. Wird sich Saals Werbeversprechen bestätigen?

Und tatsächlich, die Details sprechen für sich. Eine enorme Tiefenwirkung, farbgetreuer Druck und eine knackigen Schärfe verleihen den Eindruck als würde man mitten in der gezeigten Landschaft stehen. Natürlich erzeugt die glänzende Oberfläche Spiegelungen, die allerdings nicht weiter störend ins Gewicht Fallen. Interessant wäre dennoch ein direkter Vergleich beider Motive bei unterschiedlichen Oberflächen.

Für meinen Geschmack hat Saal-Digital nicht zu viel versprochen. An der Verarbeitung gibt es ebenfalls nichts auszusetzen. Fast könnte ich mich über das neue Wandbild freuen, hätte ich es nicht beim Anbauen durch plumpes Ungeschick beschädigt.

HINWEIS: Die Farbabweichungen zwischen GalleryPrint auf dem Foto und dem oben gezeigten Originalbild sind in Wirklichkeit vernachlässigbar gering. Die Darstellung auf dem Foto täuscht.


Kommentare: 1
  • #1

    Andrea Richey (Dienstag, 22 November 2016 08:07)

    Hi Olly, ein wertvoller Tipp! Danke! Da auch ich immer nach neuen Möglichkeiten der Bildpräsentation Ausschau halte finde ich Deinen Test klasse. Saal Digital ist immer eine gute Empfehlung. Qualität und immer eine super schnelle Lieferung. Habe schon oft meine Fotos auf Hahnenmühle PhotoRag bestellt, auch ein tolles Papier für den Fineart Bereich.
    Gruß Andrea